Seiteninhalt
15.02.2017

Rote Rosen zum Valentinstag

Passend zum Valentinstag hat das Landratsamt Tuttlingen am Dienstag auf dem Spaichinger Bauernmarkt rote Rosen verteilt. Das Besondere: Die Rosen aus Kenia sind fair gehandelt. Das heißt, dass bei ihrer Herstellung existenzsichernde Löhne und gesunde Arbeitsbedingungen gesichert und illegale Kinderarbeit und die Benachteiligung von Frauen ausgeschlossen sind.

"Wir verteilen die Rosen, um bei den Bürgern ein Bewusstsein für fairen Handel zu schaffen", sagt Sybille Neumeyer vom Landratsamt. Der Landkreis trage seit September 2016 den Titel "Fairtrade-Landkreis" und habe es sich zur Aufgabe gemacht, fairen Handel auch auf kommunaler Ebene zu fördern. "Am Valentinstag ist das ein schönes Zeichen", so Neumeyer. "Im Winter sind Blumen Importware, und wenn man welche kauft, dann sollte man ab und an auch faire kaufen und damit ein Zeichen für nachhaltige Entwicklung setzen", so Sybille Neumeyer von der Tuttlinger Kreisbehörde.

Insgesamt 200 Rosen mit einem Fairtrade-Siegel am Stiel hat Neumeyer gemeinsam mit den Auszubildenden Selina Siegel, Tina Kielack, Selin Janocik und Sarah Dett am Dienstagmorgen auf dem Markt an Kunden verschenkt.



Autor/in: Helena Golz
Quelle: Heuberger Bote